Angebote zu "Dirk" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Die göttliche Komödie: Nachdichtung von Stefan ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Voltaire genoss Dante den höchsten Ruhm, den man als Dichter überhaupt erklimmen konnte. Dieser war nämlich berühmt, ohne das man ihn großartig gelesen hätte. Dantes "Göttliche Komödie" ist in den Schatz der Menschheit mehr oder weniger durch Hörensagen eingegangen. Immerhin haben sich zahlreiche Deutsche an eine Übersetzung gewagt, wobei Stefan George als Expressionist das größte Risiko auf sich genommen hat. Mittlerweile ist zwar der Expressionismus aus der Mode gekommen, aber auf der Sprechbühne zeitigt er immer noch eine gewaltige emotionale Wirkung. Vorausgesetzt, dass der Schauspieler genügend Mittel hat, den Text zu bewältigen. Mit Dirk Glodde, der derzeit am Theater Basel engagiert ist, hat Stefan George jenen Interpreten gefunden, der seine Dichtung ins 21. Jahrhundert hinüber rettet. "Die Kunst des Sprechens nämlich", schrieb Ossip Mandelstam, "entstellt unser Gesicht, zerreißt seine Ruhe, zerstört seine Maske. "VORREDE DER ERSTEN AUFLAGE": Der Verfasser dieser Übertragungen dachte nie an einen vollständigen Umguss der Göttlichen Komödie: dazu hält er ein menschliches Wirkungsleben kaum für ausreichend. Stellen (Episoden) zu geben, sieht er sich dadurch berechtigt dass auf diesem Weg · nicht mit dem ersten Gesang beginnend und dem lezten aufhörend · ihm wie vielen das Eindringen gelang - und später der Trieb zur Arbeit kam. Er weiss dass das ungeheure Welt- Staats- und Kirchengebäude nur aus dem ganzen Werk begriffen wird. Was er aber fruchtbar zu machen glaubt ist das dichterische Ton-Bewegung-Gestalt: alles wodurch Dante für jedes in Betracht kommende Volk (mithin auch für uns) am Anfang aller Neuen Dichtung steht. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Dirk Glodde. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/004110/bk_edel_004110_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
brand eins audio: Geschmack, Hörbuch, Digital, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Geschmack": Der Geschmacksträger: Der Geschmack der Menschen lässt sich steuern - das glauben Klassenkämpfer ebenso wie Marketingleute. Wolf Lotter erkennt darin ein überholtes Denkprinzip und mahnt, die Vorlieben der Kunden endlich ernst zu nehmen. Sein Essay trägt den Titel: "Der Geschmacksträger". Der Mensch ist ein Homo aestheticus: Wem gefällt was? Und warum? Am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik versucht man das Empfinden von Schönheit wissenschaftlich zu erfassen. "Der Mensch ist ein Homo aestheticus", sagt der Institutsdirektor Winfried Menninghaus im Gespräch mit Dirk Böttcher. Nouvelle vague: Früher gaben die großen Designer vor, was Frauen zu tragen hatten. Und wer bestimmt heute über in und out? Stefanie Schütte beschreibt in ihrem Report "Nouvelle vague", wie Blogger die Modebranche verändern. Die Hose spricht: Ob Anzug oder Jeans: Kleidungsstücke verraten eine Menge über ihre Besitzer. Barbara Vinken wirft im Gespräch mit Peter Laudenbach einen kulturwissenschaftlichen Blick auf die Mode. Das Interview heißt: "Die Hose spricht". Schlaufuchs: Ein Rucksack aus Schweden, der jahrzehntelang nur im Norden Europas bekannt war, wird plötzlich auf der ganzen Welt gekauft wie verrückt. Unter dem Titel "Schlaufuchs" rekonstruiert Matthias Hannemann die Geschichte dieses Hypes. Hat schönes Wirtschaften einen Geschmack? "Hat schönes Wirtschaften einen Geschmack?" Stephan Jansen gibt Antworten auf die Frage, welche Rolle Schönheit in der Ökonomie und im Management spielt. Die Wellenreiterin: Sie hat als Verkäuferin auf Ebay angefangen und macht heute den Beauty-Konzernen Konkurrenz. Die Geschichte von Zoe Boikou erzählt Patricia Döhle in ihrem Porträt mit dem Titel "Die Wellenreiterin". Plötzlich wollen 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Nina Schürmann, Michael Bideller, Petra Simon-Weiser, Oliver Nobis, Jennifer Böttcher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/161201/bk_brnd_161201_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Der Palast im antiken und islamischen Orient
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zentrum der herrscherlichen Macht und Schaltstelle des Reiches, Wohnstätte und Rückzugsort der Herrscher, Arbeitgeber für Hundertschaften von Dienern und Beamten - dies sind die ersten Assoziationen, die sich mit dem Begriff "Palast" verbinden lassen. "Palast" ist aber mehr als nur das Gebäude, in dem der Herrscher residiert, repräsentiert und administriert. Er ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und zugleich ein fein abgestimmtes hierarchisches System weltlicher und geistiger Ordnung, ein Stück weit Abbild der Gesellschaft und gleichzeitig ein Kosmos für sich, ein Platz der großen Politik ebenso wie ein Ort von Haremsintrigen und Thronfolgezwisten. Und nicht zuletzt bietet der Palast auch Raum für Wissenschaft, Kultur und Kunst - stilprägend und tonangebend in Mode und höfischer Etikette.Der von Dirk Wicke herausgegebene Tagungsband umfasst achtzehn Beiträge des 2016 abgehaltenen Colloquiums zum Phänomen altorientalischer und islamischer Paläste sowohl aus archäologischer wie auch philologisch-historischer Sichtweise. Die Themen reichen dabei von architektonischen Betrachtungen einzelner Baukomplexe des 3. Jahrtausends v.Chr. bis hin zum Leben am Hof in islamischer Zeit. Von namhaften Fachwissenschaftlern verfasst bietet der Band einen Überblick über aktuelle Forschungen zum Themengebiet und damit einen idealen Einstieg in die Thematik.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Lebensart genießen - in und um Nürnberg
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Beiträgen von: Frank Braun, Herwig Danzer, Oliver van Essenberg, Hartmut Frommer, Helmut Haberkamm, Dirk Kruse, Fitzgerald Kusz, Ulrich Maly, Bernd Noack, Wolfgang Protzner, Andreas Radlmaier, Gero von Randow, Klaus Schamberger, Evelyn Scherfenberg u.a.Genießen mit allen SinnenDie Lebensart in und um Nürnberg ist fest mit leiblichen Genüssen verbunden. Kulinarische Spezialitäten und gastronomische Highlights bilden jedoch nur einen Teil der schönen Dinge, die diese Region so lebens- und liebenswert machen. Auch Ausstattung, Mode und Schmuck sowie Kunst und Kultur tragen dazu bei. Daher spiegelt Lebensart genießen all diese Facetten. Auf 280 Seiten nimmt das Buch die Leser mit auf einen Rundgang zu Besonderheiten der Stadt und des Umlandes: Restaurants und Einkaufsadressen, Kulturbetriebe und Direktvermarkter, Institutionen und Geheimtipps. Die Beiträge erzählen dabei immer auch von den Menschen, die diese Orte prägen. In diesem Zusammenhang zeigen profilierte Autoren Hintergründe zu Lebensart und Genuss in und um Nürnberg auf. In Verbindung mit attraktiven Bildern und den eingestreuten Rezepten wird das Lesen selbst zu einem Genuss.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
POP. H.2/2018
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

»POP. Kultur und Kritik« analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in den Bereichen von Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen, Literatur und Kunst.Die Zeitschrift richtet sich sowohl an Wissenschaftler_innen und Student_innen als auch an Journalist_innen und alle Leser_innen mit Interesse an der Pop- und Gegenwartskultur.Das Heft enthält Beiträge u.a. von Elena Beregow, Daniel Hornuff, Lars Koch, Maren Lickhardt und Dirk Matejovski.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
POP. H.2/2018
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

»POP. Kultur und Kritik« analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in den Bereichen von Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen, Literatur und Kunst.Die Zeitschrift richtet sich sowohl an Wissenschaftler_innen und Student_innen als auch an Journalist_innen und alle Leser_innen mit Interesse an der Pop- und Gegenwartskultur.Das Heft enthält Beiträge u.a. von Elena Beregow, Daniel Hornuff, Lars Koch, Maren Lickhardt und Dirk Matejovski.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
POP

POP

25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»POP. Kultur und Kritik« analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in den Bereichen von Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen, Literatur und Kunst. Die Zeitschrift richtet sich sowohl an Wissenschaftler_innen und Student_innen als auch an Journalist_innen und alle Leser_innen mit Interesse an der Pop- und Gegenwartskultur. Das Heft enthält Beiträge u.a. von Elena Beregow, Daniel Hornuff, Lars Koch, Maren Lickhardt und Dirk Matejovski.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Ganzheitliche Heilkunde für Körper, Geist und S...
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der bekannte Heilpraktiker Dirk Ohlsen zeigt in diesem umfassenden Gesundheitsratgeber allgemeinverständlich und praxisnah die wirklichen Stellhebel auf, welche die inneren Ursachen für chronische Erkrankungen und psychosomatische Störungen sind. Ein Mensch zeichnet sich durch weitaus mehr aus als den Körper und deshalb hat die hierauf fokussierte Schulmedizin ihre Limitierungen. Dies zeigt sich insbesondere bei chronischen Erkrankungen. Doch Heilung ist grundsätzlich immer möglich, zeigt doch schon die Entstehung des Lebens die Perfektion der Natur. Dieses Buch berichtet von vielen neuartigen und teilweise revolutionären Behandlungstechniken. Anhand zahlreicher Patientenfälle wird beispielsweise erläutert, warum selbst viele chronische Schmerzen kein Dauerzustand sein müssen, wenn Funktionsstörungen der Muskulatur (insbesondere Beweglichkeitsdefizite) beseitigt werden. Exemplarisch werden hier der Bandscheibenvorfall, die Meniskusschmerzen und das Schleudertrauma angesprochen.//Hinzu treten Erklärungen zur erfolgreichen Therapie des Unterbewusstseins, welches durch seine Konditionierung viele Ängste, Blockaden und vielfältige andere Gesundheitsprobleme hervorbringen kann, obwohl es eigentlich die Steuerungszentrale der Selbstheilungskräfte ist. Dies geht soweit, dass sogar das Partnerschaftsverhalten und Beziehungsprobleme erklärbar und in kürzester Zeit abänderbar sind. Hierzu werden Ereignisse rund um die Geburt und Pubertät sowie diesbezügliche natürliche Instinkte mit in die Ursachenforschung einbezogen. Hierbei ist der 'Wunschkaiserschnitt', der heute immer mehr in Mode zu kommen scheint, eine wichtige Thematik und Grund für viele Schwierigkeiten, bis hin zu Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/AHDS).//Eine Krankheit oder Mangel an Lebensfreude besteht niemals aus reinem Zufall. Sie basiert immer auf Naturgesetzmässigkeiten oder alten Mustern / Erfahrungen, die es zu entdecken gilt. Diese Sichtweise ist die praktische Umsetzung einer Quantenmedizin der Zukunft, welche mehr über das Bewusstsein als über den Körper arbeitet. Der Autor geht deshalb auch intensiv auf Defizite des derzeitigen Gesundheitssystems ein und wie dessen Finanzierbarkeit durch bessere und effektive Therapien gesichert werden kann. Die erstaunlichen Ausführungen in diesem Buch verdeutlichen, dass ein „ganzheitliches Medizinsystem der Zukunft“ zuallererst den Patienten mit seinen individuellen Bedürfnissen wieder in den Mittelpunkt rücken muss. Ganz besondere Aufmerksamkeit gilt daher der (Nächsten-)Liebe. Sie ist die stärkste Kraft, die innere Heilung bewirkt - und viele Menschen leiden an einem Mangel von echter Liebe und Selbstwert. Tägliche Erfahrungen des Autors beweisen, dass die Überwindung dieses Defizits auf natürliche Weise zahlreiche Operationen vermeidet und dauerhaften Medikamentenkonsum einschränkt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Zeitschrift für kritische Theorie. H.34/35
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ankündigung: Nach bald 20-jährigem Erscheinen werden erstmals die Abonnement- und Einzelpreise der Zeitschrift für kritische Theorie ab dem nächsten Doppelheft, dem Jahrgang 19, ET Herbst 2013, auf 28 € mit Abo bzw. 32 € ohne Abo erhöht. Inhalt Vorbemerkung der Redaktion Hermann Schweppenhäuser: Schein, Bild, Ausdruck. Aspekte der Adorno'schen Theorie der Kunst und des Kunstwerks Matthias Mayer: Aktualität und Kritik marxistischer Ethik José M. Romero: Ontologie und Geschichtlichkeit beim jungen Marcuse Dirk Stederoth: Kulturindustrie und Musik. Willkommen im 'Haus of Gaga' Michele Salonia: Die Verschlingung von Mode und Kulturindustrie Jens Birkmeyer: Augen-blicke und Einbildungen. Kritik der Achtsamkeit in Walter Benjamins Berliner Kindheit um neunzehnhundert Gerhard Vinnai: Wunschwelten und kritische Gesellschaftstheorie Christine Zunke: Es ist nicht alles Schein, was trügt. Die Hirnforschung zwischen Erkentnisfortschritt und Ideologieproduktion Hans-Ernst Schiller: Die kritische Theorie als historische Formation Gunzelin Schmid Noerr: Die Materialität der Vernunft. Kann man heute noch kritische Theorie betreiben? Gerhard Richter: Gespräch über Bäume Karlheinz Gradl: Adorno und das Erhabene Susanne Martin: Intellektuellenportraits. Zur kulturindustriellen Darstellung von Intellektualität und wissenschaftlicher Arbeit Besprechung: Dennis Johannssen: Jenseits von Aura und Erlebnis. Zu vier aktuellen Beiträgen der US-amerikanischen Walter-Benjamin-Forschung

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot